Aktuelle Polizeimeldungen aus Darmstadt-Dieburg Stand 23.02

13
Foto: Anja auf Pixabay

Exhibitionist belästigt Kinder

BABENHAUSEN (ots) – Am Montagnachmittag hat ein unbekannter Mann gegen 15.30 Uhr in der Friedrich-Ebert-Straße zwei Mädchen belästigt. In einem grauen Kleinwagen auf dem Fahrersitz sitzend, bei geöffneter Autotür und entblößtem Unterleib hatte der Mann im Einmündungsbereich zur Schwimmbadstraße mit Schnalzgeräuschen die Aufmerksamkeit der Kinder auf sich gezogen und dabei mastubiert. Der Mann soll zwischen 30 und 40 Jahren alt sein. Seine Statur wurde als dünn wahrgenommen, er hatte kurze braune Haare und war zum Zeitpunkt der Tat mit einem grauen Pullover bekleidet. Eine nähere Beschreibung des Autos liegt derzeit nicht vor. Zeugen, die Hinweise zu der Identität des Mannes oder dem geparkten grauen Kleinwagen geben können, werden gebeten, sich unter der Rufnummer 06151 / 969-0 zu melden.

-Anzeigen-

Eskalation Luisenplatz

DARMSTADT (ots) – Ein 22 Jahre alter Mann aus Darmstadt wird sich nach seiner Festnahme am Montagabend wegen des Verdachts des Widerstandes gegen Polizeibeamte verantworten müssen. Zeugen hatten die Polizei alarmiert und eine Schlägerei zwischen mehreren Jugendlichen auf dem Luisenplatz gemeldet. Im Zuge der Überprüfung und einer hierbei beabsichtigen Kontrolle des 22-Jährigen verweigerte der junge Mann vehement die Angaben seiner Personalien und versuchte zu flüchten. Bei seiner anschließenden Festnahme leistete der Darmstädter erheblichen Widerstand und verletzte sich dabei an der Hand. Nach einer ärztlichen Behandlung und Anzeigenerstattung wurde er nach Abschluss aller polizeilichen Maßnahmen wieder nach Hause entlassen.

Brand in öffentlicher Toilette

DARMSTADT (ots) – Am Montagabend gegen 20 Uhr haben Passanten die Polizei und die Feuerwehr alarmiert, nachdem sie eine starke Rauchentwicklung, ausgehend von einer öffentlichen Toilette in der Bessunger Straße wahrgenommen hatten. Nach ersten Erkenntnissen waren dort im Zugangsbereich für die Männer eine Mülltonne sowie deponiertes Toilettenpapier und im Zugangsbereich der Frauen mehrere Zeitungen in Brand geraten. Die herbeieilende Feuerwehr löschte rasch die Flammen. Die Darmstädter Polizei schließt eine Brandstiftung nicht aus und hat ein Ermittlungsverfahren eingeleitet. Zeugen, die in diesem Zusammenhang verdächtige Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich mit den Beamten in Verbindung zu setzen (Rufnummer 06151/9690).

Vermutlich gestohlene Fahrräder aufgetaucht – Wem gehört’s ?

SEEHEIM – JUGENHEIM (ots) – Für den Fortgang von Ermittlungen, die das Ziel der Zuordnung von möglichem Diebesgut verfolgen, sucht die Darmstädter Kriminalpolizei die Eigentümer von insgesamt fünf Mountainbikes. Bei den Rädern handelt es sich um Modelle der Marken Carver, Centurion, Bulls und Simplon. Die abgebildeten Mountainbikes, die mutmaßlich aus Straftaten stammen, wurden als Fotografien in der Bildergalerie eines sichergestellten Handys gefunden. Weil bereits zwei weitere, in dieser Fotogalerie abgespeicherte Räder Diebstahlsdelikten zugeordnet werden konnten, schließen die Ermittler nicht aus, dass auch die verbliebenen abgebildeten Fundstücke Straftaten zuzuordnen sind und als Hehlerware in Betracht kommen könnten. Als Besitzer des sichergestellten Handys richtet sich der Tatverdacht aktuell gegen einen 16- Jährigen aus Seeheim-Jugenheim. Bereits im Dezember 2020 war der junge Mann im Rahmen eines gesondert geführten Verfahrens wegen der Fundunterschlagungen einer Geldbörse in das Visier der Beamten geraten. In diesem Zusammenhang war mit einem richterlichem Beschluss die Durchsuchung seiner Wohnung erfolgt. Hierbei stellten die Beamten das Handy sicher und nach dessen Auswertung, die zahlreichen verdächtigen Abbildungen der Zweiräder fest. Die Kriminalbeamten des Kommissariats 35 suchen vor diesem Hintergrund Zeugen, die Hinweise zur Herkunft, dem Verbleib oder den Eigentümern der Räder geben können. Unter der Rufnummer 06151/9690 sind die Beamten für alle sachdienlichen Informationen, zu erreichen.