Einen halben Tausender im Zeichen der Menschlichkeit

9
Foto: Gemeinsame Freude über die vollzogene Spende zeigen (v.l.) Kinderhausleiterin Angela List, deren Stellvertreterin Denise Kirschner sowie der zweite Vorsitzende des Montessori-Kinderhauses Johannes Ochs und Projektleiterin Jennifer Zellmann vom Roten Kreuz. (Foto: Montessori Kinderhaus)  

Montessori Kinderhaus spendet dem DRK 500 Euro für sein Herzenswunsch-Mobil

-Anzeigen-

MICHELSTADT (PM). „Das freut uns außerordentlich und bringt die Idee weiter voran“, befand Projektleiterin Jennifer Zellmann vom Roten Kreuz kürzlich, als sie beim Ortstermin im Integrativen Montessori Kinderhaus einen Scheck über 500 Euro entgegennehmen durfte. Vorstand und Leitung hatten sich Ende letzten Jahres dafür entschieden, statt der üblichen Weihnachtspost, das eingesparte Geld zusammen mit weiteren Elternspenden dem Herzenswunsch-Mobil  des Roten Kreuzes zukommen zu lassen. „Es ist beeindruckend, dass es Ideen wie das DRK-Herzenswunsch-Mobil gibt, mit dem schwerkranken Menschen am Lebensende ein besonderer Wunsch und damit ein besonderer Augenblick gewährt wird. Wir wünschen dem DRK-Herzenswunsch-Mobil weiterhin viel Glück und Erfolg“, lobte der Vorstand. Dieses Projekt des Roten Kreuzes ist auf die Hilfe und Spenden von Menschen und Organisationen angewiesen, da das Fahrzeug und dessen Betrieb allein hierdurch finanziert werden. Kontaktaufnahme ist über Tel. 06062 / 607-31 oder die Email: herzenswuensche@drk-odenwaldkreis.de möglich.