Top Service an neuer Stelle

33
Benjamin und Sascha Hilling freuen sich auf die Arbeit am neuen Standort im Park 45. (Foto: p)

Kfz-Servicepoint Hilling ab 1. März im Park 45

Eppertshausen (sit) Neue Maßstäbe beim Service rund um das Kraftfahrzeug setzt ab Anfang März der Kfz-Servicepoint Hilling in der Einsteinstraße 28. In der rund 1000 Quadratmeter großen Halle wird der gewohnte Service fortgeführt und sogar noch erweitert. Bis zum 1. März soll der Umzug vom alten Standort abgeschlossen sein

-Anzeigen-

Der Umzug wurde notwendig, da es beim bisherigen gepachteten Standort einen Besitzerwechsel gegeben hat. „Wir wären gerne dortgeblieben“, betonen Benjamin und Sascha Hilling, die den Servicepoint gemeinsam leiten. “Aber das ist leider nicht möglich.“ Da sie in Eppertshausen bleiben wollten, entschieden sie sich für eine Bewerbung um ein Grundstück im heimischen Gewerbepark. Dort arbeiten beide fleißig an ihrer zukunftsweisenden Entscheidung – schließlich wollten sie auch ihre Mitarbeiter weiter hier beschäftigen. Vieles an dem Hallenneubau erbringen die tatkräftigen Männer in Eigenleistung.
Mit dem Umzug wird auch der Autoverkauf ihres Vaters aus Münster nach Eppertshausen ziehen: Es gibt einen rund 250 Quadratmeter großen, modernen Verkaufsraum und auch auf dem Gelände ist genügend Platz für die Ausstellungsfahrzeuge des seit vielen Jahren etablierten Mehrmarkencenters. Die neue Werkstatt lässt keine Wünsche offen – für den umfassenden Service von A bis Z sorgen modernste Diagnose- und Prüftechnik, 3D-Achsvermessung und eine große Hebebühne, die – ganz neu – auch den Service rund ums Reisemobil erlaubt. Es gibt einen eigenen Bereich für die Haupt- und Abgasuntersuchung durch eine anerkannte Prüforganisation; für die Reisemobile kann außerdem die Gasprüfung durchgeführt werden. Kfz-Servicepoint Hilling übernimmt auch das komplette Schadensmanagement, der KfZ-Gutachter ist im Haus, hervorragend ergänzt durch das Sachverständigenbüro.
Gewohnt zuverlässig werden auch am neuen Standort alle Arten von Reparaturen ebenso wie individuelles Tuning angeboten; den Reifenservice rund um Kompletträder und Felgen sowie Einlagerung wird es selbstverständlich weiterhin geben.
Mit ihrem zehnköpfigen Team haben KFZ-Meister und Sachverständiger Benjamin Hilling und Serviceleiter Sascha Hilling in den kommenden Wochen bis zum Umzug noch alle Hände voll zu tun.
Dass das Team größer werden muss, steht fest: Im Bereich Mechanik und Mechatronik sucht man bereits Verstärkung. Und wenn es dann die Pandemie-Fallzahlen und -Verordnungen wieder zulassen, soll der Umzug gemeinsam mit den Kunden gebührend gefeiert werden: eventuell mit einem Einweihungsfest im Sommer.