Rodgau Pioneers wollen mit den Großen mithalten

507
Durchgesetzt: Die Rodgau Pioneers sind weiter auf dem Weg nach oben.

Rodgau – Wenn in der Nacht vom 7. auf den 8. Februar 2021 wieder mehr als 100 Millionen Zuschauer weltweit den 55. Superbowl im Raymond James Stadium in Tampa (Florida) verfolgen, dann werden auch die Footballer der Rodgau Pioneers des JSK Rodgau vor den Bildschirmen sitzen und die US-Profis anfeuern. Anders als in den vergangenen Jahren, in denen sich die Footballer-Familie der Pioneers zu diesem Anlass zu einer großen Superbowl-Nacht traf, wird es diesmal beschaulicher in den eigenen vier Wänden zugehen. Doch dies ist nicht das Einzige, bei dem die Corona-Pandemie den Sportlern einen Strich durch die Rechnung macht: Auch die Spielsaison 2020 musste abgebrochen, die Feier zum 10-jährigen Jubiläum im vergangenen Jahr abgesagt und der Trainingsbetrieb ausgesetzt werden.

-Anzeigen-

Doch so leicht lassen sich die Pioneers nicht unterkriegen. Die Sportart, die in den vergangenen Jahren in Deutschland immer beliebter wurde, zieht auch in der Region immer mehr Mitglieder an. Gerade vor dem Hintergrund der vielen Erfolge in den vergangenen Jahren bauten die Pioneers neben einer erfolgreichen Herrenmannschaft auch den Jugendbereich deutlich aus. Zu den beträchtlichen Errungenschaften der noch jungen Abteilung zählen unter anderem diverse Meisterschaften und Vizemeisterschaften im Jugendbereich sowie die Meisterschaft der Herren in der Landesliga. So startete die im Vorjahr ungeschlagene Herrenmannschaft in die Saison 2020. Die U19 trat in der Oberliga an und lieferte trotz eines kleinen Kaders gute Spiele ab, ehe die steigenden Corona-Fallzahlen in ganz Deutschland schließlich zu einem vorzeitigen Abbruch führten. Die U16 bildete für die Saison aufgrund vieler Absagen eine Spielgemeinschaft mit den Nauheim Wildboys und präsentierte sich trotz der Umstände in einem guten Licht. Die U13 zeigte gegen die Schwäbisch Hall Unicorns und die Wiesbaden Phantoms vielversprechende Ansätze. Diese Entwicklung macht viel Hoffnung für die Saison 2021, in der die Herren in der Landesliga, die U19 und U16 in den jeweiligen Regionalligen sowie die U13 in der Oberliga antreten. Die entsprechenden Lizenzanträge wurden bereits gestellt.

Aufgrund der Tatsache, dass der Verein bisher finanziell gut durch die Krise gekommen ist, ist ein weiterer Ausbau der Abteilung geplant. Ziel ist es, langfristig mit den “Großen” des American Football in Deutschland mithalten zu können. Gesucht werden deshalb nicht nur Spieler und Coaches in allen Altersklassen, sondern auch Positionen rund um das Team, wie Sponsoren, Mediziner und Physiotherapeuten, Teammanager, Fotografen, Redakteure und Medienvertreter, bis hin zum Zeugwart. Trotz der hoch gesteckten Ziele soll sich nichts am bisherigen Motto des Vereins ändern: „We are one family – united we stand. Der Spaßfaktor und das familiäre Miteinander stehen auch weiterhin bei den Pioneers im Vordergrund. Mit diesem gelebten Vorsatz möchte man Spieler und Trainer aus der näheren Umgebung auf sich aufmerksam machen und begeistern. Bestes Beispiel hierfür ist die Herrenmannschaft, die in der Saison 2019 mit knapp 65 gemeldeten Spielern ein Ausrufezeichen hinter ihre Ambitionen setzte und diese eindrucksvoll mit dem Titelgewinn untermauern konnte.

Im Januar fand der Spatenstich zum Neubau eines weiteren Kunstrasenplatzes am Sportzentrum am Weichsee in Rodgau statt. Damit wird in diesem Sommer der zweite Kunstrasenplatz des JSK Rodgau fertiggestellt, der einen Trainings- und Spielbetrieb bei jedem Wetter sichert. Mit dem Neubau ist der Sportverein dann im Besitz von sechs Sportplätzen am Standort. Es gibt nicht viele Vereine in der Region, die eine solche Anzahl an vereinseigenen Sportplätzen nachweisen können. Mit dem Neubau wird der Sportplatz in der Weiskircher Straße (MEWArena) exklusiv an die Abteilung American Football übergeben und bildet für die nächsten drei bis fünf Jahre die Homebase der Rodgau Pioneers. Derzeit ist das Training der Football-Mannschaften noch ausgesetzt. Sobald der Trainingsbetrieb wieder erlaubt ist, findet das reguläre Training auf den Trainingsanlagen am Weichsee und in der MEWArena statt.

Interessierte Spieler – gerne auch Anfänger, Coaches, Betreuer und alle weiteren Interessierten – können sich bis dahin für weitere Informationen per E-Mail an football@rodgau-pioneers.de informieren.