Rodgauer Kulturpreisträger vierfach ausgezeichnet

56
Bernd-Michael Land mit Auszeichnung. (Foto: p)

Bernd-Michael Land räumt beim Deutschen Rock & Pop Preis ab

Rodgau (RZ) Der 38. Deutsche Rock & Pop Preis wird jährlich vom Deutschen Rock & Popmusikerverband (DRMV) an besonders herausragende Musikgruppen und Einzelkünstlerinnen und -künstler vergeben.
Durch eine fachlich qualifizierte Bundesjury wurde entschieden, den Rodgauer Kulturpreisträger Bernd-Michael Land gleich in vier verschiedenen Kategorien auszuzeichnen:
„Bester Electronic-Interpret 2020“ / 2. Platz;
„Bestes New Age Album 2020“ für „Die Mondlandung“ / 2. Platz;
„Bestes New Age Album 2020“ für “Hyperreale Reflexion“ / 2. Platz, sowie für „Bestes Booklet & Inlaycard 2020“ für „Hyperreale Reflexion“ / 3. Platz.
In diesem Jahr konnte diese bedeutende Kulturveranstaltung allerdings nur virtuell statt mit Livekonzerten im Rahmen eines Festivals stattfinden. Die Corona-Pandemie hat auch dieses Event wirksam verhindert. Der Rodgauer Musiker und Klangkünstler hatte im Jahr von Corona mit vielen Konzertabsagen zu kämpfen, denn nur wenige, meist virtuelle Veranstaltungen, waren überhaupt möglich.
Land nutzte daher die freie Zeit, um in seinem Tonstudio an neuen Kompositionen zu arbeiten. Das Ergebnis sind zwei neue Musik-CDs sowie eine Musik-DVD.
Das Ambient-Album „Slowing World“ (Elektronik, Gongs, Klangschalen) passt mit der Thematik Entschleunigung perfekt in die aktuelle Zeit des Lockdowns hinein. Sein zweites Album in 2020, „Definitivum“, knüpft dagegen an das mehrfach prämierte Werk „Das Lächeln der Bäume“ an und ist Mitte Dezember erschienen.
Es ist der fünfte und letzte Teil und markiert somit den Endpunkt des Projektes. Die Produktion stand eigentlich schon auf der Kippe, doch hier half das Arbeitsstipendium „Hessen kulturell neu eröffnen“ der Hessischen Kulturstiftung
weiter.
Auch das kommende Projekt „Rodgau Field – ein akustisches Portrait der Stadt Rodgau“ ist durch das Kulturförderprogramm „Hessen innovativ eröffnen – Projektstipendien“ von den Juroren der Hessischen Kulturstiftung geprüft und als förderungswürdig anerkannt worden. Die Arbeiten hierzu werden gegen Ende April abgeschlossen sein.
Der Link zum Künstler: www.bernd-michael-land.com