Corona update – Odenwaldkreis

20
Gestaltung: Gerd Altmann bei Pixabay

62 Infektionsfälle, aber auch 55 Genesene mehr – Inzidenz bei 136,5

Stand 6. Januar 2021

ODENWALDKREIS (PM).

Aktuell sind im Odenwaldkreis insgesamt 2.456 Personen positiv auf das Corona-Virus getestet worden (Stand 05.01., 16.25 Uhr). Das sind 62 mehr als am Vortag. 2.037 Personen sind genesen, 55 mehr. Die Zahl der Verstorbenen liegt konstant bei 126. Der Infektionssaldo beträgt 293. Das Robert-Koch-Institut berechnet die 7-Tage-Inzidenz mit 136,5 (Stand 06.01., 00:00 Uhr). In den vergangenen sieben Tagen erfasste das Gesundheitsamt insgesamt 132 neue Corona-Infektionen. In der Unterzent gab es mit 50 die meisten Fälle (Höchst 35, Breuberg 7, Lützelbach 8), gefolgt von Erbach/Michelstadt mit 33 Fällen (Erbach 9, Michelstadt 24) und Bad König/Brombachtal mit 30 erfassten Corona-Infektionen (Bad König 24, Brombachtal 6). Im Gersprenztal wurden 13 Fälle registriert (Reichelsheim 3, Brensbach 9, Fränkisch-Crumbach 1), in Mossautal/Oberzent 6 (Mossautal 0, Oberzent 6).Auf den Corona-Stationen im Gesundheitszentrum in Erbach werden 38 Patienten betreut. Davon benötigen fünf eine intensivmedizinische Behandlung, während vier Testergebnisse noch ausstehen. In Kliniken außerhalb des Kreises werden 16 weitere Personen behandelt. In Quarantäne sind ganz oder teilweise das Haus Brunnengarten und das Blaue Haus in Bad König sowie das Haus am See in Höchst.

Stand 5.1. – ODENWALDKREIS (PM). Im Laufe des gestrigen Tages sind im Odenwaldkreis insgesamt 2.394 Infektionsfälle festgestellt worden (Stand 4.1., 16:00 Uhr), was einem Anstieg von vier gegenüber dem Vortag entspricht. Die Zahl der Genesenen erhöht sich um 50 auf 1.982. Eine weitere Person ist im Zusammenhang mit einer Corona-Virus-Infektion verstorben, sie war im Alter zwischen 80- bis 89 Jahren und lebte im häuslichen Bereich. Die Zahl der Verstorbenen steigt daher von 125 auf 126. Der Infektionssaldo sinkt derweil auf 286.

Das Robert-Koch-Institut berechnet die 7-Tage-Inzidenz mit aktuell 145,8 (Stand 5.1., 00:00 Uhr). In den vergangenen sieben Tagen erfasste das Gesundheitsamt des Odenwaldkreises insgesamt 141 neue Corona-Infektionen. In der Unterzent gab es mit 44 die meisten Fälle (Höchst 28, Breuberg 7, Lützelbach 9), gefolgt von Erbach/Michelstadt mit 42 Fällen (Erbach 13, Michelstadt 29) und Bad König/Brombachtal mit 33 erfassten Corona-Infektionen (Bad König 25, Brombachtal 8). Im Gersprenztal wurden 16 Fälle registriert (Reichelsheim 5, Brensbach 11, Fränkisch-Crumbach 0), in Mossautal/Oberzent 6 (Mossautal 2, Oberzent 4).

Auf Grund der geringeren Testkapazitäten in den vergangenen Tagen geben diese Zahlen das aktuelle Infektionsgeschehen nur bedingt wieder.

Auf den Corona-Stationen im Gesundheitszentrum in Erbach werden 34 Patienten betreut. Davon benötigen fünf eine intensivmedizinische Behandlung, während ein Testergebnis noch aussteht. In Kliniken außerhalb des Kreises werden 13 weitere Personen behandelt.

In Quarantäne sind ganz oder teilweise das Haus Brunnengarten, das Blaue Haus in Bad König sowie das Haus am See in Höchst.