Besser essen mit dem Dreieicher Weihnachtskalender

8
Fein abgewogen wurden die Zutaten für das Dinkel-Vollkornbrot mit Joghurt. Fotos: Stadt Dreieich

Kita Schulstraße erhielt Fördersumme für neue Cafeteria

DREIEICH (PM). Auch in diesem Jahr haben wieder zahlreiche Bürgerinnen und Bürger mit dem Kauf des Dreieicher Weihnachtskalenders in die Unterstützung sozialer Projekte investiert. Von diesem großartigen Engagement hat beispielsweise bereits die städtische Kindertagesstätte Schulstraße profitiert, deren Kinder den Dreieicher Weihnachtskalender für das Jahr 2018 gestaltet hatten. Die damalige Fördersumme von 6.000 Euro wurde für die Umgestaltung der Kinderküche im Rahmen des Kita-Projektes „Gesunde Ernährung – Bildung für nachhaltige Entwicklung“ verwendet.

Bis das neue Küchenkonzept fertig war, waren einige Vorarbeiten nötig, so zum Beispiel die Installierung eines Wasseranschlusses. Die Erzieherinnen und Erzieher konnten gemeinsam mit den Kindern erst Anfang 2020 loslegen und überlegen, wie die neue ‚Cafeteria‘ gestaltet werden soll. Es mussten zahlreiche Rahmenbedingungen berücksichtigt werden, damit alle Kinder dort arbeiten und essen konnten. Das bisherige Mobiliar wurde auf Tauglichkeit geprüft und um höhenverstellbare Tische, Stühle in unterschiedlichen Höhen und einen Wandklapptisch ergänzt. Herd und Arbeitsplatten wurden mit Podesten ausgestattet, so dass nun alle Kinder zusammen mit den Erzieherinnen und Erziehern daran arbeiten können. Eine Trennwand sorgt zusätzlich für eine gemütliche, ansprechende Atmosphäre in der neu gestalteten Cafeteria. Die Trennwand ist magnetisch, sodass dort der wöchentliche Speiseplan gut sichtbar und auf Kinderhöhe präsentiert werden kann.

Nach der Umgestaltung der Cafeteria wurden die Projekte zum Thema gesunde Ernährung umgesetzt. Das Thema ‚Was sind gesunde / ungesunde Lebensmittel‘ führte im Ergebnis dazu, dass heute noch mehr frische und saisonale Lebensmittel eingekauft werden, wenn möglich gemeinsam mit den Kindern am Lieferwagen des Gutshofs Theis oder auf dem Donnerstagsmarkt – soweit dies bei den pandemiebedingten Einschränkungen in diesem Jahr möglich war.

Das gesunde und leckere Ergebnis vieler Hände Arbeit.

Darüber hinaus haben sich die Kinder mit dem Thema ‚Vom Korn zum Brot‘ beschäftigt. Im ersten Schritt wurden gemeinsam Bücher zum Thema angeschaut. Die Kinder lernten, wie unterschiedlich das Korn aussehen kann, wo es wächst und wie es sich anfühlt. Es wurde eine Getreidemühle angeschafft, um selbst das Mehl zu mahlen. Die Kinder erfuhren, wie früher gebacken wurde und wie es heute in einer Backfabrik und in einer Bäckerei aussieht. Zum Abschluss wurde mit den Kindern Brot gebacken. Die Kinder haben dabei die Zutaten eigenständig abgewogen und verarbeitet. Abgesehen von dem Brotbackerlebnis wurden dabei auch noch mathematische und lernmethodische Kompetenzen erworben.

Nadine Vogt, Leiterin der Kita Schulstraße, freut sich mit ihrem Team: „Die Cafeteria ist bei den Kindern sehr beliebt und wir können dort tolle Projekte zum Thema gesunde Ernährung durchführen. Damit können wir schon den Kleinsten wichtige Inhalte für nachhaltige Entwicklung und Zukunftsthemen vermitteln. Wir erkunden mit den Kindern die Herkunft der Lebensmittel, warum es wichtig ist, sich gesund zu ernähren sowie Sinn und Bedeutung von Nachhaltigkeit für ihr jetziges und zukünftiges Leben.“

Pandemiebedingt war eine große Einweihungsfeier im vergangenen Jahr nicht möglich. „Wir bedanken uns auf diesem Weg recht herzlich beim Dreieicher Weihnachtskalender e.V. für die Unterstützung bei der Realisierung der Cafeteria. Mit der Hilfe des 1. Vorsitzenden Willi Hartmann und der Projektbegleiterin Brigitte Reinhardt konnten wir das Projekt trotz der anfänglichen Hürden und gerade in dieser besonderen Zeit planen und durchführen. Wir hoffen sehr, dass wir die Einweihung nachholen können und unsere Cafeteria im Laufe des nächsten Jahres den Förderern und allen Interessierten zeigen können.“